Skip to Main content Skip to Navigation
Conference papers

Untersuchung von Oktupolanregung in der Präparationspenningfalle von ISOLTRAP

M. Rosenbusch K. Blaum C. Borgmann M. Breitenfeldt D. Fink A. Herlert M. Kowalska S. Kreim D. Lunney 1 G. Marx S. Naimi 1 L. Schweikhard R. Wolf
1 CSNSM SNO
CSNSM - Centre de Spectrométrie Nucléaire et de Spectrométrie de Masse, CSNSM - Centre de Sciences Nucléaires et de Sciences de la Matière : UMR8609
Résumé : In vielen Bereichen der Physik werden Penningfallen zum Speichern und Präparieren von Ionen genutzt. Für die Kernmassenspektroskopie bei ISOLTRAP [1] ist das massenselektive Kühlen von Ionen mit hohem Auflösungsvermögen (R=m/δ m=105) eine wirksame Technik, um Ionen von isobaren Kontaminationen zu separieren. Dazu wird in einer puffergasgefüllten Präparationspenningfalle eine azimutale Quadrupolanregung auf der Zyklotronfrequenz νc=q/m* B der zu zentrierenden Ionen eingestrahlt, um die Magnetronbewegung der Ionen in die schnellere Zyklotronbewegung umzuwandeln und diese im Puffergas zu kühlen [2]. In diesem Beitrag werden Untersuchungen zur Oktupolanregung als alternative Anregungsform vorgestellt, mit dem Ziel der Erhöhung des Auflösungsvermögens.
Document type :
Conference papers
Complete list of metadatas

http://hal.in2p3.fr/in2p3-00762232
Contributor : Christine Hadrossek <>
Submitted on : Thursday, December 6, 2012 - 4:36:47 PM
Last modification on : Wednesday, September 16, 2020 - 5:43:22 PM

Identifiers

  • HAL Id : in2p3-00762232, version 1

Collections

Citation

M. Rosenbusch, K. Blaum, C. Borgmann, M. Breitenfeldt, D. Fink, et al.. Untersuchung von Oktupolanregung in der Präparationspenningfalle von ISOLTRAP. Deutche Physikalische Gesellschaft (DPG) Spring meeting of the Atomic and Molecular Physics section, 2010, Hannover, Germany. ⟨in2p3-00762232⟩

Share

Metrics

Record views

153