Untersuchung von Oktupolanregung in der Präparationspenningfalle von ISOLTRAP - IN2P3 - Institut national de physique nucléaire et de physique des particules Access content directly
Conference Papers Year : 2010

Untersuchung von Oktupolanregung in der Präparationspenningfalle von ISOLTRAP

M. Rosenbusch
  • Function : Author
K. Blaum
C. Borgmann
  • Function : Author
M. Breitenfeldt
  • Function : Author
D. Fink
  • Function : Author
A. Herlert
  • Function : Author
M. Kowalska
  • Function : Author
S. Kreim
  • Function : Author
D. Lunney
  • Function : Author
G. Marx
  • Function : Author
S. Naimi
L. Schweikhard
  • Function : Author
R. Wolf
  • Function : Author

Abstract

In vielen Bereichen der Physik werden Penningfallen zum Speichern und Präparieren von Ionen genutzt. Für die Kernmassenspektroskopie bei ISOLTRAP [1] ist das massenselektive Kühlen von Ionen mit hohem Auflösungsvermögen (R=m/δ m=105) eine wirksame Technik, um Ionen von isobaren Kontaminationen zu separieren. Dazu wird in einer puffergasgefüllten Präparationspenningfalle eine azimutale Quadrupolanregung auf der Zyklotronfrequenz νc=q/m* B der zu zentrierenden Ionen eingestrahlt, um die Magnetronbewegung der Ionen in die schnellere Zyklotronbewegung umzuwandeln und diese im Puffergas zu kühlen [2]. In diesem Beitrag werden Untersuchungen zur Oktupolanregung als alternative Anregungsform vorgestellt, mit dem Ziel der Erhöhung des Auflösungsvermögens.
No file

Dates and versions

in2p3-00762232 , version 1 (06-12-2012)

Identifiers

  • HAL Id : in2p3-00762232 , version 1

Cite

M. Rosenbusch, K. Blaum, C. Borgmann, M. Breitenfeldt, D. Fink, et al.. Untersuchung von Oktupolanregung in der Präparationspenningfalle von ISOLTRAP. Deutche Physikalische Gesellschaft (DPG) Spring meeting of the Atomic and Molecular Physics section, 2010, Hannover, Germany. ⟨in2p3-00762232⟩
15 View
0 Download

Share

Gmail Facebook X LinkedIn More